Start | Impressum

Newsletter "Betrieb & Gewerkschaft" - aktuelle Ausgabe

Wöchentliche Infos aus Bürgerschaft, Politik, Gewerkschaften und Kultur

Einmal wöchentlich, immer am Freitag, gibt Wolfgang Rose seinen Newsletter “Betrieb & Gewerkschaft” heraus, in dem er über seine Arbeit in der Bürgerschaft sowie weitere interessante Themen aus Arbeitswelt, Gewerkschaften, Politik und Kultur informiert.

Den aktuellen Newsletter vom 15. Juni 2018 können Sie hier lesen und herunterladen.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an post@wolfgang-rose.info .

12 Euro Mindestlohn für Hamburg

Rede von Wolfgang Rose (SPD) in der Hamburgischen Bürgerschaft am 16. Mai 2018 zur Einführung eines Mindestlohnes von 12 Euro pro Stunde für alle Beschäftigen bei Hamburgs öffentlichen Unternehmen

Besuch im Rathaus - Herzliche Einladung

Am 16. Mai: Das historische Rathaus besichtigen und Politik live erleben

Wolfgang Rose lädt am 16. Mai alle Interessierten herzlich ein zu einem Besuch im Hamburger Rathaus.

Das Besuchsprogramm umfasst eine Führung durch das Rathaus, einen kurzen Informationsfilm über die Bürgerschaft, ein Gespräch mit mir über meine Arbeit als Abgeordneter und alle politischen Fragen von Interesse, und als Abschluss für 90 Min. das Verfolgen der Bürgerschaftssitzung von der Senatsloge aus.

Der Besuch wird von 12.30 Uhr bis um 16.30 Uhr dauern (früheres Gehen ist möglich). Er ist kostenlos.

Bei Interesse meldet Euch bitte rasch bei mir an: post@wolfgang-rose.info

Falls Ihr Interesse habt, aber am 16. Mai keine Zeit: Am 22. August ist der nächste Besuchstermin mit mir (dann von 11 Uhr bis 15 Uhr). Auch dafür könnt Ihr Euch gern schon anmelden.

Hamburg geht voran – Tariflicher Mindestlohn von zwölf Euro kommt

Im Einflussbereich der Stadt Hamburg soll künftig ein tariflicher Mindestlohn von 12 Euro gelten. Eine entsprechende Initiative bringen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen zur Bürgerschaftssitzung Mitte Mai auf den Weg.

Für alle Beschäftigten im Personalbestand der Stadt Hamburg sowie den städtischen Betrieben und Unternehmen sollen mit den zuständigen Gewerkschaften Tarifverträge über eine Mindestlohngrenze von 12 Euro vereinbart werden. Je nach Abstand zu den derzeit geltenden Stundenlöhnen kann die tarifliche Umsetzung auch schrittweise erfolgen. Wie schon bei der Einführung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns ist Hamburg bundesweit nun auch Vorreiter bei der Vereinbarung eines Mindestentgelts in den Tarifverträgen.
Weiterlesen

Gute Arbeit in der Pflege

Ein Statement von mir zu Guter Arbeit in der Pflege, aufgenommen am Rande der Veranstaltung “Gute Pflege stärken” der SPD-Bürgerschaftsfraktion am letzten Donnerstag

Gute Pflege stärken

Mehr Pflegekräfte – Allgemeinverbindliche Tarifverträge – Gute Pflegequalität

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion lädt ein zur Veranstaltung *mit Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks, Asklepios-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Katharina Ries-Heidtke, Wolfgang Rose und anderen am *Donnerstag, 19. April um 17 Uhr im Hamburger Rathaus.

Mehr Infos